Update - Coronavirus: Dreharbeiten in Zürich

Stand Mittwoch 18. März 2020, 11:00 Uhr
Update - Informationen zu Dreharbeiten in Stadt und Kanton Zürich in Bezug auf die Corona-Krise:

Die Stadtpolizei Zürich hat am Dienstag-Abend 17. März 2020 neue Handlungsrichtlinien, als Reaktion auf die vom Bund erlassenen Massnahmen (Konferenz vom 16. März 2020) in Zusammenhang mit der Corona-Krise, angekündigt.
Medienmitteilung Stadtpolizei Zürich, Dienstag 17. März 16:50

Neu werden in der Stadt Zürich Menschenansammlungen mit 15 oder mehr Personen nicht mehr geduldet.

Die Film Commission Zurich konnte noch nicht offiziell bestätigen, ob diese Verschärfung auch auf bereits bewilligte Dreharbeiten zutreffen sollte. Wir vermuten allerdings, dass diese neuen Handlungsrichtlinien von Seiten Stadtpolizei Zürich ebenfalls auch auf Dreharbeiten mit mindestens 15 Personen ausgerichtet sind.

Auch unsere Branche muss ihren Teil dazu beitragen, die Eindämmung des Corona Virus zu unterstützen, indem wir zum jetzigen Zeitpunkt auf Dreharbeiten mit 15 oder mehr Personen verzichten.

Wir empfehlen im Angesicht der aktuellen Situation alle Dreharbeiten auch unter 15 Personen per sofort zu unterbrechen und selbstverantwortlich zu handeln. Auch wir müssen unsere Verantwortung in der Verbreitung des Virus übernehmen und unser Gesundheitswesen bestmöglich unterstützen. Die Lage kann sich täglich ändern und niemand weiss, wie sich die Massnahmen in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln werden.

 

Stand Dienstag 17. März 2020, 11:50 Uhr
Die Film Commission Zurich ist in Kontakt mit der Stadt und dem Kanton und arbeitet auf Hochtouren, um herauszufinden in welchem Umfang die aktuellen Massnahmen in Bezug auf die Corona-Krise Auswirkungen auf audiovisuelle Produktionen in Zürich haben (werden). Wir konnten bereits erste Statements von Seiten Stadt und Kanton Zürich in Erfahrung bringen.

Zu Dreharbeiten in der Stadt Zürich:
Es gibt aktuell (noch) keine rechtliche Grundlage, die Dreharbeiten in der Stadt Zürich verbietet.
Drehbewilligungen die bereits gegeben wurden, können weiterhin durchgeführt werden, solange die Polizei die Gesuche nicht zurück zieht. Drehgesuche können weiterhin eingereicht werden und werden von Seiten der Stadt Zürich nach wie vor geprüft.
Dreharbeiten können unter Beachtung der Hygiene-Massnahme in diesem Sinne umgesetzt werden.

Zu Dreharbeiten im Kanton Zürich:
Auch im Kanton Zürich sind Dreharbeiten aktuell (noch) nicht untersagt. Bitte nehmt mit den entsprechenden Gemeinden Kontakt auf und klärt ab, ob und in welchem Rahmen eure geplanten Dreharbeiten durchgeführt werden können.

Wir empfehlen trotz der bestehenden Bewilligungen für Dreharbeiten selbstständig zu prüfen, ob die Dreharbeiten unter den herrschenden Umständen und Ermahnungen weitergeführt werden sollen. Wir möchten die entstehende Panik keines Falles unterstützen, aber appellieren an ein selbstverantwortliches Handeln und die eigenständige Abwägung, ob es sich zu der gegeben Situation wirklich lohnt, die Dreharbeiten durchzuführen.
Auch wir müssen unsere Verantwortung in der Verbreitung des Virus übernehmen und unser Gesundheitswesen bestmöglich unterstützen.

Die Lage kann sich täglich ändern und niemand weiss, wie sich die Massnahmen in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln werden.

Die Film Commission Zurich bleibt von Montag - Donnerstag telefonisch erreichbar. Wir versuchen eure Fragen so gut es geht zu beantworten.

Selbstverständlich halten wir euch über jegliche Entwicklungen und weitere Informationen auf dem Laufenden.

Vielen Dank für eure Geduld.

Viele liebe Viren-freie Grüsse,
euer Film Commission Zurich Team

Zurück