ZFICTION.22

ZFICTION.22

Datum: Donnerstag, 24.03.2022 - Freitag, 25.03.2022
Ort: Theater der Künste, Gessnerallee, Zürich
Organisiert von: ZHDK

ZFICTION.22 findet am Donnerstag, 24. März und Freitag, 25. März 2022 im Theater der Künste (Bühne A) an der Gessnerallee in Zürich (Schweiz) statt.

Die zweite Zürcher Spielfilmtagung ZFICTION.22 setzt sich mit den Themen Narration und Rezeption auseinander. Wie müssen „Stories” heute erzählt werden, um uns zu überraschen? Welche Mechanismen werden angeregt, wenn wir uns auf Erzählmuster einlassen? Wie können Filmschaffende aus dem Widerspruch schöpfen, der zwischen kommerziellem Anspruch und künstlerischer Handschrift besteht? Und wo kann Originalität überhaupt noch stattfinden?

Umgeben von einer Unmenge an Bewegtbild haben wir gelernt, «Codes» blitzschnell zu dechiffrieren. Wir erkennen dramaturgische und narrative Muster instinktiv. Geschichtenerzähler:innen stehen vor dem Dilemma, dass die meisten Erzählmodelle abgenutzt wirken und das Publikum sich nur noch schwer überraschen lässt. Daraus ergibt sich die Tendenz, möglichst viele Themen, Archetypen, Storylines und Symbole in einem Genre-Mix einzufügen, um die Zuschauer:innen wieder verstärkt zu fordern. Gleichzeitig suchen viele Filmautor:innen nach alternativen Narrationsformen um auch andere, bisher wenig gehörte Geschichten zu vermitteln. Auch dekoloniale und feministische Diskurse fordern Erzählkonventionen heraus und erforschen, wie andere Inhalte mit alternativen Dramaturgien zusammenhängen.

Bei ZFICTION.22 werden klassische Dramaturgien, alternative Narrationsmodelle und zeitgenössische Anforderungen diskursiv gegenübergestellt. Forscher:innen gehen der Frage nach, inwiefern sich aufgrund einer entwickelnden Wahrnehmung von komplexer Welt und einer Omnipräsenz von «Story» quer durch alle Mediengattungen hinweg die Rezeption und Auseinandersetzung mit Geschichten verändert. Internationale Filmschaffende schaffen Gegenpositionen, gehen auf unterschiedliche Ansätze und Perspektiven des Erzählens ein und veranschaulichen ihre Standpunkte an ihren eigenen filmischen Werken.

Mehr Informationen zum Programm folgen anfangs Februar. https://blog.zhdk.ch/zfiction/

Zurück