Weiterbildung

Wir sammeln und publizieren hier unsere eigenen wie alle uns bekannten branchenspezifischen Seminare, Workshops und Tagungen der Film- und Audiovisionsbranche.

Wann Was Wo Wer
2020
April
Mittwoch, 01.04.2020 - Sonntag, 05.04.2020

Kristian Nekrasov

Seit mehr als dreissig Jahren stellt Kristian Nekrasov international sein Wissen und seine Erfahrung als Coach und Schauspiellehrer zur Verfügung. Neben privaten Klienten und regelmässigen Klassen ist er Fakultätsmitglied im Susan Batson Studio New York und dem John DeSotelle Meisner-Studio NYC.
Im deutschsprachigen Raum unterrichtet er an der Universität der Darstellenden Künste Graz, an der Hochschule der Künste Bern und an der Schauspiel-Akademie Zürich ZHDK.

Über die vielen Jahre hinweg seiner Arbeit und Begegnungen mit herausragenden Lehrern aus der ganzen Welt hat sich ein eigener Stil herausgebildet, der nicht eindeutig einer Methode zugerechnet werden kann. Meisner, Method, Chekhov, Batson, Voice Dialogue, Aufstellungsarbeit, Traumarbeit und viele andere Richtungen sind in einem zusammengeflossen. Schauspielen versteht er heute mehr als eine "Art of Being". Jeder und Jede hat eine einzigartige Persönlichkeit, spezifische eigene Talente und eine eigene individuelle Art zu arbeiten. Mit einem genauen Blick für diese Einzigartigkeit unterstützt er Menschen in ihren kreativen Prozessen. 
mehr Informationen

Organisation Ruth Schwegler

Anmeldefrist bis spätestens 23.März 2020 an rutinka@bluewin.ch / 079 276 12 42
Die Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Mitglieder*innen der Verbände ssfv, t. & sbkv informieren sich bei den entsprechenden Verbänden zwecks Teil-Rückvergütung der Kosten.

 

 

 

                      

ZürichSSFV
Freitag, 03.04.2020 - Sonntag, 05.04.2020

Guten Tag

Um die Weiterverbreitung des Corona-Virus zu verhindern, haben wir beschlossen, alle Veranstaltungen bis auf Weiteres zu annullieren, zu suspendieren oder zu verschieben.

Um die geplanten Weiterbildungsangebote zu konsultieren und zu gegebener Zeit nähere Angaben dazu zu erhalten, gehen Sie bitte auf Unsere Weiterbildungskurse wählen Sie das Angebot an, das Sie interessiert, und klicken Sie auf „benachrichtigen Sie mich“. So können wir Sie direkt kontaktieren, sobald wir die Durchführung der Veranstaltung bestätigen können.

Das FOCAL-Team arbeitet vorübergehend im Homeoffice. Bei Fragen sind wir Ihnen daher dankbar, wenn Sie uns eine E-Mail senden.
Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Mit freundlichen Grüssen 

Anne Perrenoud
 

 

ZürichFOCAL
Dienstag, 07.04.2020

Wusstest Du, dass die AHV-Minimalrente für Einzelpersonen gerade 14'100 und die Maximalrente 28’200 Franken pro Jahr beträgt? Und dies auch nur, wenn die Rentnerin oder der Rentner während 43 resp. 44 Jahren brav die Beiträge bezahlt hat. Die Gesetzgebung für die soziale Vorsorge geht in vielen Punkten an den Bedürfnissen und Verhältnissen der Freischaffenden im Kulturbereich vorbei, dennoch gibt es einige Möglichkeiten, sich abzusichern, ohne horrende Summen an private Versicherungseinrichtungen abliefern zu müssen.

In diesem Kurs erfährst Du, wie Du selbst zu Deiner persönlichen sozialen Sicherheit beitragen kannst. Denn ohne ein minimales soziales Sicherheitsnetz ist eine freie kreative Tätigkeit langfristig nicht möglich. Du lernst die Begriffe unselbständig und selbständig Erwerbende, Freelancer, Freischaffende und was dies konkret bedeutet.

Du erhältst einen detaillierten Einblick in das Sozialversicherungswesen in der Schweiz, insbesondere in die Arbeitslosenversicherung (AVIG), Alters-, Invaliditäts- und Hinterbliebenenversicherung (AHV/IV), Berufliche Vorsorge/Pensionskasse (BVG), Unfall- und Krankenversicherung (UVG/KVG), Besonderheiten bei Berufen mit häufig wechselnden Arbeitgebern und die Krankentaggeldversicherung.

Referent Hans Läubli, Geschäftsleiter Suisseculture (bis Ende 2019)

Sprache: deutsch

Kurskosten: SSFV-Mitglieder kostenlos, Nichtmitglieder CHF 150.-

Anmeldung: per E-Mail an info@ssfv.ch

Die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt, die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt und sind verbindlich.

via Stream, Details folgenSSFV
Mai
Samstag, 02.05.2020 - Sonntag, 03.05.2020

Guten Tag

Um die Weiterverbreitung des Corona-Virus zu verhindern, haben wir beschlossen, alle Veranstaltungen bis auf Weiteres zu annullieren, zu suspendieren oder zu verschieben. 

Um die geplanten Weiterbildungsangebote zu konsultieren und zu gegebener Zeit nähere Angaben dazu zu erhalten, gehen Sie bitte auf Unsere Weiterbildungskurse wählen Sie das Angebot an, das Sie interessiert, und klicken Sie auf „benachrichtigen Sie mich“. So können wir Sie direkt kontaktieren, sobald wir die Durchführung der Veranstaltung bestätigen können.  

Das FOCAL-Team arbeitet vorübergehend im Homeoffice. Bei Fragen sind wir Ihnen daher dankbar, wenn Sie uns eine E-Mail senden.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Mit freundlichen Grüssen

Anne Perrenoud
 

Intimacy on Set

Although sex scenes on set have become routine, they continue to be a major challenge for actors, directors and the film crew.

So far, there have not been any guidelines for a safe context that helps actors deal with intimacy and nudity. All too often, directors or crews deliberately or unconsciously cross boundaries that cause unnecessary humiliation and pain to actors and actresses.

Ita O´Brien changes the way intimacy is handled on set. As an intimacy coach, she ensures that actors and crews feel comfortable while shooting sex scenes. She presents her approach in this workshop and works with workshop participants on various scenes. She shows how the respect of dignity and individual boundaries creates a space in which actors and actresses can fully develop their art.

This two-day workshop helps participants to elaborate clear guidelines for rehearsing and shooting intimate scenes, from casting to working on the set.
The first morning introduces the work of Ita O’Brien and is also open to and free for actors/actresses, directors, producers, film technicians (especially interesting for sound, costume & make-up departments). See focal.ch/en/2031a

From the afternoon of the first day, up to 20 participants will practice what they have learned and act out scenes based on Ita’s intimacy-on-set guidelines. The scenes are filmed and then analysed to show how intimacy is created and how it can be achieved using clear guidelines.

ZürichFOCAL
Samstag, 02.05.2020

Guten Tag

Um die Weiterverbreitung des Corona-Virus zu verhindern, haben wir beschlossen, alle Veranstaltungen bis auf Weiteres zu annullieren, zu suspendieren oder zu verschieben. 

Um die geplanten Weiterbildungsangebote zu konsultieren und zu gegebener Zeit nähere Angaben dazu zu erhalten, gehen Sie bitte auf Unsere Weiterbildungskurse wählen Sie das Angebot an, das Sie interessiert, und klicken Sie auf „benachrichtigen Sie mich“. So können wir Sie direkt kontaktieren, sobald wir die Durchführung der Veranstaltung bestätigen können.  

Das FOCAL-Team arbeitet vorübergehend im Homeoffice. Bei Fragen sind wir Ihnen daher dankbar, wenn Sie uns eine E-Mail senden.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Mit freundlichen Grüssen

  

Anne Perrenoud
 

ZürichFOCAL
November
Mittwoch, 25.11.2020 - Freitag, 27.11.2020

Wo bitte geht‘s zum Casting?

Wie mache ich auf mich aufmerksam? Was wird beim Casting erwartet? Wie bereite ich mich effizient auf ein Casting vor? Wie erstelle ich ein E-Casting? Kurzfristige Castings, Cold Readings, E-Castings sind wichtige Bestandteile der Besetzungsarbeit. Was gibt es für Möglichkeiten, sich mit wenigen Hinweisen in kurzer Zeit effizient vorzubereiten? Was muss man wissen, wenn man bei einem E-Casting gleichzeitig Regie, Interpretation und Technik übernehmen muss? In den drei Tagen geht Corinna Glaus mit verschiedenen Übungen auf diese Themen ein. Die Schauspieler*innen haben die Gelegenheit, E-Castings praktisch zu trainieren und umzusetzen. Die Teilnehmenden erhalten Informationen zu ihren persönlichen Dokumentationen wie Fotos, CV und Showreel sowie ihrer Präsenz in Schauspieldatenbanken und Internet. Der Fokus in der praktischen Arbeit liegt ganz auf der Vorbereitung: Wie analysiere, lerne und interpretiere ich einen Text effizient? Wie bleibe ich bei einem Casting konzentriert auf meine Figur und mein Spiel – auch wenn die Bedingungen oft sehr abstrakt sind?

Ziel Die Kursteilnehmenden sind nach dem dreitägigen Seminar fit, jeglicher Art von Casting gut vorbereitet zu begegnen.
Teilnehmende max. 18 Schauspieler*innen
Leitung Corinna Glaus, Casting Director, glauscasting.ch
Dauer 3 Tage
Ort Kulturmarkt
Kosten Nur für Mitglieder Berufsverbände 300.-
Anmeldung Bis 25.10. bei: info@kulturmarkt.ch
Bitte CV beilegen und, wenn vorhanden, Homepage angeben

 

ZürichKulturmarkt