Weiterbildung

Wir sammeln und publizieren hier unsere eigenen wie alle uns bekannten branchenspezifischen Seminare, Workshops und Tagungen der Film- und Audiovisionsbranche.

Wann Was Wo Wer
2022
September
Freitag, 09.09.2022 - Freitag, 13.01.2023

Anmeldeschluss: 21. August 2022

Start: Freitag/Samstag, 9./10. September 2022

Kursende: 13. Januar 2023

 

Alle weiteren Informationen auf www.hslu.ch/green-consultant (Kursdaten, Anmeldeformular, Kursgebühren, Dozierende)

HSLUHSLU
November
Montag, 28.11.2022 - Mittwoch, 30.11.2022

Online-Castings sind heutzutage ein fester Bestandteil des Rollenbesetzungsprozesses. Für die Schauspielerinnen und Schauspieler stellt dies jedoch eine große Herausforderung dar, da sie gleichzeitig spielen, sich in Szene setzen und alle technischen Aspekte bewältigen müssen. In diesem mehrteiligen Online-Workshop werden die verschiedenen Aspekte des Online-Castings besprochen und simuliert, damit die Teilnehmenden mehr Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen.

Die Teilnehmenden setzen sich durch praktische Übungen mit zwei Arten von Online-Castings auseinander: der Vorbereitung eines Präsentationsvideos und dem Live-Casting auf Zoom. Sie erhalten von der Casting-Direktorin Corinna Glaus und der Regisseurin Barbara Kulscar direkte Rückmeldungen auf ihre Darbietungen und erhalten Vorschläge, um ihre Kreativität zu entfalten und das Gegenüber auch online zu begeistern.

Die Teilnehmenden werden von den Referentinnen bezüglich der Vorbereitung auf ein Online-Casting beraten und erfahren die wichtigsten Kriterien für die Bewertung dieses Materials. Ausserdem werden die verschiedenen Plattformen für Schauspieler·innen analysiert und wie man sie für das E-Casting nutzen kann.

Detailliertes PROGRAMM

Montag, 28. Nov. 10.00-12.00 Uhr: Begrüßung und Vorstellungsrunde. Empfang einer Szene, die zu Hause eingeübt und gefilmt werden soll. Das Präsentationsvideo muss bis Dienstag, 29. Nov. Um 18 Uhr an die Referentinnen geschickt werden.

Mittwoch, 30. Nov. / 14.00-18.00 Uhr: Sichtung der Szenen im Plenum, Feedback und Diverses. Erhalt einer neuen Szene, für das Live-Casting am nächsten Tag.

Freitag, 2. Dez./ 14.00-18.00 Uhr: Live-Online-Casting, Beratung und Abschluss.

https://focal.ch/de/seminare/casting-online

Teilnehmende
10-12 Schauspielerinnen und Schauspieler

Datum und Ort
28. Nov. / 30. Nov. / 2.Dez. 2022, online auf Zoom

Anmeldefrist
28. Oktober 2022
Bitte CV und Showreel der Anmeldung beifügen 

Teilnahmegebühr
CHF 150

Sprache(n)
Deutsch

Organisation
Barbara Terpoorten, Programmverantwortliche Schauspiel FOCAL

OnlineFOCAL
Dezember
Freitag, 02.12.2022 - Samstag, 03.12.2022

Unter der Leitung des bekannten Clownduos Les Diptik lernen und erforschen die Teilnehmenden zwei Tage lang die Bewegungsmöglichkeiten des Körpers und erfahren, wie sie diese für die Inszenierung von Animationsfilmen nutzen und gezielt einsetzen können.

Am ersten Tag lernen die Teilnehmenden anhand verschiedener Spiele und Übungen die Konzepte kennen, mit denen man eine kohärente, verständliche und interessante Sequenz aufbauen kann. Sie werden unter anderem mit Intentionen, Fokus, Übertreibung und verschiedenen Humortechniken arbeiten. 
Das Erstellen von Referenzsequenzen mit Schauspieler·innen ermöglicht es, die Spielabsichten der Regie zu erforschen und zu präzisieren. Deshalb können die Teilnehmenden am zweiten Tag die Zusammenarbeit zwischen Animationsregisseur·innen und Schauspieler·innen in Bezug auf Fragen der Inszenierung und Bewegung erproben. 
 

REFERIERENDE

Céline Rey - CH
Céline Rey wuchs in Freiburg auf und studierte dort Erziehungswissenschaften, bevor sie die Berufsvorbereitungsklasse für Theater am Konservatorium Freiburg besuchte. Anschließend absolvierte sie einen Bachelor in Bewegungstheater an der Scuola Teatro Dimitri. Danach spielte sie unter anderem im Openair Spektakel sektor 1 von Karl's Kühne Gassenschau. 2013 tourte sie mit ihrem Clownspartner David Melendy als Teil des Ensembles des Circus Monti. 

David Melendy - CH
Der aus Kalifornien stammende David Melendy studiert Clownkunst am Circus Center of San Francisco. Nach zwei Jahren Arbeit und Training in Theater- und Zirkusproduktionen in der Umgebung von San Francisco setzte er seine Ausbildung an der Hochschule für Bewegungstheater, der Scuola Teatro Dimitri, fort, wo er 2012 seinen Bachelor-Abschluss machte. Seitdem spielt und kreiert er unter dem Namen Les Diptik -zusammen mit Céline Rey -in der Welt des Zirkus, des Theaters und des Varietés.

Teilnehmende: 10-15 Animationsfilmer·innen, Regisseur·innen, Schauspieler·innen, an Animation Interessierte

Anmeldefrist: 1. November 2022

Teilnahmegebühr: CHF 300

Sprache(n): Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch (nach Bedarf)

Organisation: Fred Guillaume, Programmverantwortlicher Animation, FOCAL

Hier geht's zum Anmeldeformular.

FribourgFOCAL
Samstag, 03.12.2022

Der Look eines Films wird massgeblich vom Dreiergespann Regie, Kamera und Production Design kreiert und mitbestimmt. Während eines Tages erläutern die Referierenden, wie diese komplexe Arbeitsbeziehung genau aussieht und wie sie sich einer gemeinsamen Bildsprache annähern.

Die Szenenbildnerin Silke Fischer, der Kameramann Patrick Orth und der Regisseur Stefan Krohmer erläutern ihre Zusammenarbeit anhand verschiedener Filmprojekte. Sie sprechen über die Gründe, warum sie sich für einen bestimmten Stil und eine spezifische Filmrealität für die Filmfiguren entscheiden und zeigen, wie sie dabei vorgehen: Vom Umgang mit dem Drehbuch, der Recherche, der Zusammenarbeit mit den anderen kreativen Departments, den Moodboards, der Wahl der gestalterischen und kreativen Mittel wie Farben und Licht bis hin zur konkreten Umsetzung während den Dreharbeiten. 

Sie erläutern aber auch, warum die Zusammenarbeit nicht immer harmonisch verläuft, und geben Tipps, wie man sie gestalten kann, ohne die individuellen Perspektiven und Wünsche zu vernachlässigen. 
Darüber hinaus werden im Gespräch mit den Teilnehmenden Erfahrungen ausgetauscht.

Referierende

Silke Fischer – CH
Seit 2011 arbeitet Silke Fischer ausschliesslich als Szenenbildern - überwiegend für europäische Co-Produktionen. Silke Fischer hat als Szenenbildnerin unter anderem bei der Netflix-Miniserie unorthodox mitgewirkt wie auch bei vielen deutschen Filmen wie toni erdmann, 3 tage in quiberon, alle anderen und dutschke. Sie hat ursprünglich Kunstpädagogik und später visuelle Kommunikation an der Hochschule für Bildende Kunst Hamburg studiert.

Patrick Orth -  DE
Patrick Orth ist ein deutscher Kameramann, der bei zahlreichen Filmen mitgewirkt. So stand er für Thomas Arslan im Berlinale-Film gold hinter der Kamera, für den Videokünstler Omer Fast in continuity und für Maren Ade im vielfach ausgezeichneten Cannes-Beitrag toni erdmann. Patrick Orth drehte Michael Kliers idioten der familie (2018) und Haifaa Al Mansours Venedig-Beitrag die perfekte kandidatin (2019) sowie diverse Fernsehfilme wie mitte 30 (2007), dutschke(2009) oder den Grimmepreis-nominierte gefangen von Elke Hauck (2022).

Stefan Krohmer – DE
Stefan Krohmer hat Regie an der Filmakademie Baden – Württemberg studiert und gewann mit seinem Kinodebüt sie haben knut den Preis der deutschen Filmkritik. Seit zwanzig Jahren dreht und inszeniert Stefan Kromer als Regisseur Filme: Vom tatort, über den Fernsehfilm bis zu Dokudramen wie dutschke. Seit 2009 leitet er den Regiebereich an der Hamburg Media School. 
 

Teilnehmende: 20-30 Szenenbilder·innen, Regisseur·innen, Kameraleute.
(Auch für andere Interessierte offen wenn genügend Plätze frei)

Anmeldefrist: 3. November 2022: Bitte CV beilegen  

Teilnahmegebühr: CHF 150

Sprache(n): Deutsch mit Simultanübersetzung ins Französische 

Organisation: Carlotta Holy-Steinemann, Programmverantwortliche Filmtechnik, FOCAL

Weitere Informationen und Anmeldeformular

BernFOCAL
Mittwoch, 07.12.2022 - Freitag, 09.12.2022

CASTINGSEMINAR MIT CORINNA GLAUS

  • Wie mache ich auf mich aufmerksam?
  • Wie erstelle ich ein E-Casting?
  • Was ist ein Online Casting, wie und wann wird es an­gewendet?
  • Wie bereite ich mich effizient auf ein Casting vor?

Die Kursteilnehmenden sind nach dem dreitägigen Seminar bereit, jeglicher Art von Casting gut vorbe­reitet zu begegnen.

Zielgruppe: Schauspieler*innen
Teilnehmende: min. 12 / max. 18
Dauer: 3 Tage, jeweils 09:30 – 18:00
Ort: Kulturmarkt, Aemtlerstrasse 23, 8003 Zürich

Weiter Infos und Anmeldung: HIER

Kulturmarkt ZürichKulturmarkt Zürich
2023
Januar
Samstag, 07.01.2023 - Freitag, 15.12.2023

Now heading for its 16th edition, Production Value is an 8-day residential workshop on scheduling and budgeting European feature films and limited series with budgets ranging from 3 million to over 15 million. Working in teams of two, junior line producers and junior assistant directors from all over Europe are assigned real projects in development, as brought to the workshop by their directors and producers. Teams are coached by top-level European line producers and assistant directors. Additional experts in visual effects, post-production and sustainable filmmaking are part of the process. Directors and producers play an important part: they join the workshop towards the end to discuss the various concepts, options and results. The workshop is completed by plenary sessions dealing with general topics related to line producing and assistant directing, and by case studies from the seniors.


The objectives of Production Value are the improvement of best practice in Europe in the fields of assistant directing and line producing, as well as the consolidation of a network of professionals sharing the same values and similar experience. Emphasis is placed on understanding various European working conditions. The new edition will include a special focus on Virtual Production.


For further information about workshop, tutors, selection process and application, please consult: www.productionvalue.net

Participants: 7 Assistant directors and 7 line producers/production managers
Producers with a feature film or limites series project

Preparatory work: from 12 December 2022

Registration/Application deadline: 15 November 2022  

Fee:
- Line producers: Euro 800, including food and lodging*
- Assistant directors: Euro 500, including food and lodging*
- Producers with a selected project: Euro 300, including travel, food and lodging

Language: English only. Fluent English is a prerequisite for all participants.

Organisation: Denis Rabaglia, Head of Production Value
Hannah Lichtenstein, General Coordinator

Further Informations and Application Form

Riga (Lettland)FOCAL
Freitag, 13.01.2023 - Samstag, 11.02.2023

Im Januar 2023 startet der 2. Durchgang des berufsbegleitenden Weiterbildungskurses Regieassistenz des deutschen Erich Pommer Instituts.

Zielgruppe 
Interessierte am Berufsbild Regieassistenz mit Erfahrungen in der Medienbranche oder relevanten Berufen am Filmset (u.a. Aufnahmeleitung, Regie, Regieassistenz, Script Supervision)

Inhalte
Der Zertifikatskurs vermittelt umfassendes Praxiswissen zur direkten Anwendung am Set in den Bereichen Drehplanung, Filmgewerke, Soft Skills und AD-System.

Als Dozierende sind bereits u.a. 1st AD Scott Kirby (INVENTING ANNA, A HIDDEN LIFE, AUS DEM NICHTS) sowie Regisseurin und 1. Regieassistentin Christine Rogoll (SACHERTORTE, DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER, BIBI & TINA) bestätigt. Der gemeinsame Kurs mit derFilmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF findet in Kooperation mit der UFA am Standort Babelsberg statt.

Zertifizierung
Dieser Kurs ist von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF zertifiziert und kann optional mit einem Leistungsnachweis (max. 18 ECTS) abgeschlossen werden.

Daten
13. & 14. Januar 2023
20. & 21. Januar 2023
27. & 28. Januar 2023
10. & 11. Februar 2023

Ort
Potsdam Babelsberg

Teilnahmegebühr
1.699,00€, Mitglieder vom SSFV erhalten 10% Rabatt auf die Teilnahmegebühr. Zu diesem Zweck bitte im Feld „Anmerkungen (Mitgliedschaften etc.)“ am Ende des Bewerbungsformulars für den Kurs die Zugehörigkeit zum Verband eintragen.

BEWERBUNGSFRIST: 30.11.2022

>> Mehr Infos und Bewerbungsformular: http://www.epi.media/ra

PotsdamErich Pommer Institut
Februar
Freitag, 10.02.2023 - Samstag, 11.02.2023

In diesem zweitägigen Workshop erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick über das Vorgehen bei der Suche nach geeigneten Drehorten und die Aufgaben des Location Scouts. Die Teilnehmenden erhalten zudem die Gelegenheit, das Gelernte vor Ort in die Praxis umzusetzen.
 
Arnold Bucher, ein sehr erfahrener Location Scout, zeigt den Teilnehmenden die wichtigsten Werkzeuge, die er bei seiner Arbeit verwendet. Er erklärt ihnen die verschiedenen Arbeitsschritte, vom Lesen des Drehbuchs über das Briefing mit Regie und Szenenbild, von der Online-Recherche bis hin zu den Abklärungen vor Ort. Er geht auf die wichtigen Fragen ein, welche Location Scouts vorab und an den möglichen Motiven stellen sollten.
Gemeinsam mit einer anwesenden Szenenbildnerin und einer Produktionsleitung erläutert er, welche produktionellen und kreativen Aspekte sie berücksichtigen müssen. Sie legen zudem dar, wann es aus produktionellen und finanziellen Gründen sinnvoll ist, Motive zusammenzulegen, und welche kreativen Möglichkeiten sich bieten.
 
Am zweiten Workshoptag erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, das Gelernte anzuwenden. Sie beurteilen bereits ausgewählte Motive vor Ort bezüglich ihrer Eignung als Drehorte. Sie erhalten Tipps, wie sie dies dokumentieren und wie man durch Kreativität und Schärfung des Blicks, einen Ort für mehrere Motive nutzen kann.

Referierende

  • Arnold Bucher – Location Scout, 1.Regieassistent
  • Marion Schramm -  Szenenbilderin
  • Aminta Iseppi - Produktionsleiter
     

Teilnehmende
8-12 Interessierte aus den Bereichen Aufnahmeleitung, Produktion, Regieassistenz und Szenenbild. Bei genügend freien Plätzen auch offen für Andere.

Datum und Ort
10. und 11. Februar 2023 in Bellinzona (bevorzugte Anreise am 9. Februar abends)

Anmeldefrist
8. Januar 2023
Bitte aktuelles CV beilegen

Teilnahmegebühr
CHF 300 (inklusive 2 Übernachtungen in Bellinzona und Mahlzeiten)

Sprache(n)
Deutsch, mit Simultanübersetzung ins Französische

Organisation
Claude Witz, Programmverantwortlicher Produktion, Focal
Lola Rossier, Assistentin Produktion, Ticino Film Commission

Anmeldung: https://focal.ch/de/seminare/location-scouting

BellinzonaFOCAL
Freitag, 17.02.2023 - Sonntag, 19.02.2023

Während zweieinhalb Tagen können junge Filmschaffende im Bereich Schauspiel und Kamera ihre technische und künstlerische Zusammenarbeit üben und trainieren.

Unter Anleitung des erfahrenen Kameramannes Michael Saxer und der renommierten Schauspielerin Carol Schuler simulieren die Teilnehmenden verschiedene Situationen, die während den Dreharbeiten entstehen. Die Teilnehmenden erhalten Tipps und Tricks, wie sie professionell und kreativ am Set zusammenarbeiten zu können.

Die Referierenden gehen detailliert den Fragenstellungen beider Seiten nach. Was muss ich als Schauspieler·in wissen, wenn ich vor der Kamera stehe? Was muss ich als Kameramensch wissen, wenn ich Schauspielende vor dem Objektiv habe?  Die Teilnehmenden lernen zudem die wichtigsten Fachbegriffe kennen, können mit Hilfsmitteln experimentieren und die grosse Erfahrung der beiden Referierenden für ihre persönlichen Fragen nutzen.

Die Übungsszenen werden geprobt, gedreht, gemeinsam analysiert und bei Bedarf wiederholt.  

Zielgruppen:
5 Kamerapersonen, Nachwuchs mit etwas Set-Erfahrung
10 Schauspieler·innen, Nachwuchs oder mit noch wenig Set-Erfahrung

Daten:
17. Februar 2023 (18.00-21.00)
18. und 19. Februar 2023 (ganztags)

Anmeldefrist: 13. Januar 2023, bitte aktuelles CV beilegen!

Teilnahmegebühr: CHF 300
SSFV-Mitglieder der Berufsgruppe Filmschauspiel können beim SSFV eine Beteiligung an den Kurskosten von 25% aus dem Fonds Filmschauspiel beantragen (siehe das Merkblatt dazu auf ssfv.ch/de/dienstleistungen/weitere-dienstleistungen).

Sprache: Deutsch

Weitere Informationen und das Anmeldeformular findest Du hier 

ZürichFOCAL
Mittwoch, 22.02.2023 - Freitag, 24.02.2023

In drei Tagen erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der 1. Regieassistenz/1. AD. Sie erstellen einen Drehplan und lernen, wie sie am besten mit dem Team zusammenarbeiten, insbesondere mit der Regie und der Produktionsleitung.
 
Die 1. Regieassistenz/1.AD unterstützt die Produktion eines Films in allen Belangen. Sie setzt die Vision der Regie um und berücksichtigt dabei die organisatorischen, zeitlichen und finanziellen Vorgaben des/der Produzent·in.

Am ersten Tag umreisst der erfahrene Regieassistent Marc Gerber die Struktur und das Organigramm einer Filmproduktion. Er erläutert detailliert die Tätigkeiten der 1. Regieassistenz bei der Vorbereitung und beim Dreh. Er erklärt die Zusammenarbeit mit den anderen Teammitgliedern des Regieassistenz-Departments und deren Zuständigkeiten.

Am zweiten und dritten Tag liegt der Fokus auf dem Arbeitsverhältnis mit der Regie sowie mit der Produktionsleitung.  Die verschiedenen Themenbereiche (Komparserie, Motivbesichtigungen, Specials, Budget etc.) werden anhand von konkreten Beispielen veranschaulicht. Die anwesenden Berufsleute diskutieren über Themen wie Produktionsstrukturen, Verantwortlichkeiten und kreativem Austausch. Die Teilnehmenden lernen, die spezifischen Herausforderungen des Berufes der 1. Regieassistenz/1. AD besser einzuschätzen und die Prioritäten richtig zu setzen.
 
Im Verlauf der drei Seminartage erstellen die Teilnehmenden ausserdem einen Drehplan, auf der Grundlage von Drehbuchauszügen (Breakdown), welche sie im Vorfeld des Seminars erstellt haben. Im Plenum werden die verschiedenen entstandenen Versionen des Drehplans diskutiert und analysiert.

Referierende
Marc Gerber – 1. Regieassistenz /1. AD
Delphine Lehericey – Regisseurin, Autorin
Roland Stebler - Produktionsleitung

Teilnehmende
8-15 Regieassistent·innen (1, 2. oder 3. Regieassistenz), Produktionsassistent·innen
Teilnahmebedingungen: 1 Spielfilm oder mehrere Kurzfilme im Regieassistenz- oder Produktionsdepartment

Datum und Ort
22. - 24. Februar 2023 in Biel

Anmeldefrist
15. Januar 2023
Bitte aktuelles CV beifügen

Teilnahmegebühr
CHF 450.-

Sprache(n)
Deutsch und Französisch mit Simultanübersetzung

Organisation
Claude Witz, Programmverantwortlicher Produktion, Focal

Anmeldung
https://focal.ch/de/seminare/1-regieassistenz-1st-assistant-director

BielFOCAL
März
Mittwoch, 01.03.2023

Die nächste Ausgabe des ZDOK wird im März 2023 durchgeführt. https://blog.zhdk.ch/zdok/

ZDOK.21 fand am Mittwoch, 30. Juni 2021, im Toni-Areal der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) in Zürich statt, mit zusätzlichen Workshops am Donnerstag, 1. Juli 2021. Das Thema war der Ton im Dokumentarfilm. >> Programmübersicht

ZürichZHDK
Juni
Donnerstag, 01.06.2023

Programmstart: Sommer 2023 - genaue Daten tba
Dauer: 5 Monate, berufsbegleitend
Kosten: CHF 4'200.-

Die erste Weiterbildung in der Schweiz, um Film- und Medienproduktionen zum Thema Nachhaltigkeit am Set zu begleiten und beratend zur Seite zu stehen.

Die Filmindustrie in Europa hat eine Reihe von Massnahmen ergriffen, um den Energieverbrauch bei Produktion und Postproduktion zu senken. Damit diese Massnahmen in einem so komplexen Umfeld wie einer Filmproduktion auch sachgerecht umgesetzt werden können, dafür gibt es Green Consultants, die die Produktion bei der Vorbereitung beraten, auf dem Set begleiten und auch im Anschluss für die Beratung zur Verfügung stehen.
Die Nachfrage nach Green Consultants wächst nicht nur dank steigendem Bewusstsein der Produzent:innen, sondern auch, da die Mehrkosten bei zahlreichen in- und ausländischen Filmförderungen anrechenbar sind.
Mit unserer Weiterbildung werden sie zur:m zertifizierten Green Consultant für alle Film- und Medienproduktionen.

Zielgruppe
Filmschaffende unterschiedlicher kreativer und technischer Gewerke, aber auch Aufnahmeleitung und andere Personen mit Set-Erfahrung.

Alle weiteren Informationen auf https://www.hslu.ch/de-ch/design-kunst/weiterbildung/green-consultant/ (Kursdaten, Anmeldeformular, Kursgebühren, Dozierende)

HSLUHSLU